Mein Konto
Huber & Lerner in der Literatur

In der Literatur

Damals und auch heute hat Huber & Lerner immer wieder Erwähnung in den Werken bekannter Schriftsteller und Literaten gefunden.

"Auf den Spuren von Otto Wagner - Spaziergänge durch Wien" von Gregor Auenhammer, Styria Verlag

Das im Herbst 2018 erschienene Buch von Gregor Auenhammer dokumentiert in seinen Spaziergängen durch Wien die Vielfalt von Wagners Werk: von den städtischen Großprojekten über öffentliche Bauten, prachtvolle Miets- und Geschäftshäuser bis hin zu privaten Villen.
Neben all diesen außergewöhnlichen Bauwerken erfährt der Leser auch Interessantes über zahlreiche Wiener Geschäfte und Traditionsunternehmen. Umso mehr freuen wir uns über die mehrfache Erwähnung von Huber & Lerner in diesem Buch, welches im gut sortierten Buchhandel sowie bei uns im Geschäft erhältlich ist!

Auf den Spuren von Otto Wagner - Spaziergänge durch Wien
Auf den Spuren von Otto Wagner - Spaziergänge durch Wien

“Anmerkung: Prominent” Die Geschichte der Familie Winterstein 1867-1945, von Werner Winterstein, Böhlau Verlag

"Am Mittwoch, dem 28. 2. 1923 war es schließlich soweit – aus dem “Oberst” war mit amtlichem Bescheid ein “Oberst d. R.” geworden. Einer seiner ersten Wege führte ihn zur Firma “Huber & Lerner” am Kohlmarkt in der Wiener Innenstadt, wo er neues Briefpapier und Visitkarten mit der entsprechenden Änderung seiner Charge in Auftrag gab. Dort, wie auch an vielen anderen traditionsreichen Orten, war scheinbar die Zeit stehen geblieben, und das war für den überzeugten Monarchisten äußerst beruhigend. Während er also seine Bestellung aufgab, blickte er in die in das Verkaufspult eingelassene Vitrine und stellte mit Genugtuung fest, daß die darin als Muster ausgestellten Hochzeitsanzeigen nichts von Ihrer gewohnten traditionellen Noblesse eingebüßt hatten. Adelstitel und höchste Auszeichnungen waren wie selbstverständlich in vollem Wortlaut dort wiedergegeben. Nachdenklich wandte er sich ab und strebte dem Ausgang zu, wo ihm ein eilig herbeigeeilter junger Angestellter mit einer höflichen Verbeugung die Türe öffnete: „Auf Wiedersehen Herr Oberst! Ich hoffe Herr Oberst beehren uns bald wieder!“ Er trat auf die Straße, stellte den Kragen seines Mantels auf, denn es wehte ein scharfer Wind, und wandte sich nach links in Richtung Michaelerplatz."

Auszug aus dem Buch “Anmerkung: Prominent”, Die Geschichte der Familie Winterstein 1867-1945, von Werner Winterstein. Böhlau Verlag, Kapitel: Im Ruhestand, Seite 205 und 206.

"Anmerkung: Prominent", Die Geschichte der Familie Winterstein
"Anmerkung: Prominent", Die Geschichte der Familie Winterstein

"Meine Preise" von Thomas Bernhard

Meine Preise ist ein 2009 erschienener, autobiographischer Prosatext des österreichischen Schriftstellers Thomas Bernhard. In neun Kapiteln erzählt Bernhard hier von neun ihm verliehenen literarischen Auszeichnungen. Im Kapitel, das von der Verleihung des namhaften Anton Wildgans-Preis handelt, finden auch wir mehrmals Erwähnung. Die Einladungen zu der Preisverleihung wurden damals von Huber & Lerner produziert.

"Die Einladung zu dem Festakt war bei mir eingetroffen. Ein pompöses, von der berühmten Druckerfirma Huber & Lerner auf dem Kohlmarkt gedrucktes Papier ... Ich sagte den Festakt ab und schickte jetzt die gleichen von der Firma Huber & Lerner gedruckten Einladungen aus ... wieder in der gleichen, spanisch-habsburgischen Art der Hofnachrichten von Huber & Lerner in schwarz und gold."

Auszug: Seiten 87, 90 und 91

Meine Preise
Meine Preise

"Sehnsucht nach Salina" von Eva Bakos, Fischer Verlag

"...traditionsreiche Schreibwarenhandlung Huber & Lerner, wo seit der Monarchie jeder, der etwas auf sich hält, seine Visitkarten und Briefpapiere drucken ließ." Auszug

Sehnsucht nach Salina
Sehnsucht nach Salina

Franz Winter "Die Schwierigen" Roman, Braumüller Verlag 2017

 Seiten 16 und 89

Die Schwierigen
Die Schwierigen

Alma Mahler-Werfels Briefe an Alban Berg und seine Frau,  Herausgegeben von Martina Steiger, Wien: Seifert 2008

Hier schreibt Alma Mahler in einem Brief an den Adressaten:
"...Hier sende ich Dir die 30 S. für mein Adressbuch. Der Huber & Lerner soll es mir dann sofort schon schicken..."

"Immer wieder werden mich thätige Geister verlocken"
"Immer wieder werden mich thätige Geister verlocken"